Einsatz­fä­hig­keit des Kirchen­ge­mein­de­am­tes in Zeiten der Corona-Pande­mie

 

Die aktu­elle Lage hat sich etwas entspannt. Dennoch arbei­ten die Mitar­bei­ten­den des Kirchen­ge­mein­de­am­tes zeit­weise, soweit dies möglich ist, mit „Mobi­len Arbeits­plät­zen“ von zuhause aus. Die tele­fo­ni­sche Erreich­bar­keit der Zentrale und der gewohn­ten Durch­wahl-Nummern der Mitar­bei­ten­den ist gewähr­leis­tet. Ebenso die elek­tro­ni­sche Kontakt­auf­nahme via Email im Home­of­fice. Bespre­chun­gen können auch online über ein Video­kon­fe­renz-system orga­ni­siert werden.

Dies dient dem Schutz der Mitar­bei­ten­den und soll lang­fris­tig einen Beitrag dazu leis­ten, das öffent­li­che Leben, die Trans­port­wege zur Arbeit zu entlas­ten und das Anste­ckungs­ri­siko der Bevöl­ke­rung zu mini­mie­ren.  

Das Kirchen­gemeinde­amt ist bestrebt, die notwen­di­gen Dienst­leis­tun­gen für die Kirchen­ge­mein­den und die Dienst­stel­len des Deka­nats­be­zirks und der Gesamt­kir­chen-gemeinde Nürn­berg zuver­läs­sig aufrecht­zu­er­hal­ten.

______________________________________________________________

 

Hygie­nekon­zept